NATURA 2000 – FFH-Managementplanung für den Naturpark Stechlin – Ruppiner Land

Auftraggeber: Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Brandenburg
Zeitraum: 2009-2013
Fläche: 5.000 ha

Ziel der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-RL) ist die Sicherung der Artenvielfalt durch Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen.

Der Managementplan basiert auf der Erfassung von Lebensraumtypen (Anhang I) und von Artenvorkommen (Anhänge II, IV FFH-RL/Anhang I V-RL) und deren Lebensräumen sowie einer Bewertung ihrer Erhaltungszustände und vorhandener oder möglicher Beeinträchtigungen und Konflikte.

Das Büro planland erarbeitet die Managementpläne für 12 Gebiete innerhalb des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land entsprechend der Vorgaben zur Managementplanung im Land Brandenburg. Sie stellen einen wesentlichen Betrag zur Entwicklung des Naturparks dar und sind in die Pflege- und Entwicklungsplanung für den gesamten Naturpark zu integrieren.

Managementpläne sind von planland für die folgernden NATURA 2000-Gebite erarbeitet worden:
DE 2843-303 Himmelreich / DE 2844-303 Gramzow-Seen / DE 2843-326 Großer Pätschsee bei Rheinsberg / DE 2843-302 Forst Buberow / DE 2844-304 Globsower Buchheide / DE 2844-302 Polzowtal Ergänzung / DE 2844-302 Polzowtal / DE 3043-301 Schöner Berg / DE 2744-302 Schwarzer See / DE 2843-304 Teufelsbruch (Wolfsbruch) / DE 2843-305 Dollgowsee / DE 3145-421 SPA Obere Havelniederung.